Kurz & Knapp

„Roadshow Handel“ macht am 30. Januar 2020 Station in Bielefeld

Die Digitalisierung verändert die Handelsbranche nachhaltig und stellt insbesondere den stationären Einzelhandel vor große Herausforderungen. Wie Händler diese Veränderungen als Chance für ihr Geschäft nutzen können, erläutert die Roadshow Handel: „Nutze das Netzwerk für NRW-Digitalkompetenz und Fördermöglichkeiten für den stationären Handel.“ Initiiert wird die Roadshow Handel vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, dem Handelsverband Nordrhein-Westfalen und der Landesarbeitsgemeinschaft der Industrie- und Handelskammern, IHK NRW.

„Händler können in Nordrhein-Westfalen auf ein einzigartiges Beratungs- und Unterstützungsangebot zum Thema Digitalisierung zurückgreifen. Unsere Road-show ist eine gute Gelegenheit, sich mit Digitalisierungsexperten auszutauschen, die vom Land und dem Handelsverband geförderten Digitalcoaches kennenzulernen und sich über das Förderangebot der NRW-Bank zu informieren. Wir haben ein tolles Netzwerk an Unterstützern. Ich möchte die vielen Einzelhändler in Nordrhein-Westfalen ermuntern, dieses Angebot wahrzunehmen, um die Chancen der Digitalisierung zu nutzen und sich durch innovative Projekte für die Zukunft zu rüsten”, sagt NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart. Am Donnerstag, den 30. Januar 2020, macht die Roadshow Handel Station bei der IHK Ostwestfalen, Elsa-Brändström-Str. 1-3, 33602 Bielefeld.

In der Zeit von 15:00 bis 17:30 Uhr werden unter anderem die „Handelsszenarien NRW 2030“ und der „Digitalisierungsatlas Handel“ präsentiert. Außerdem werden die regionalen Digitalcoaches NRW vorgestellt, ebenso das „Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel“. Ein Überblick über Fördermöglichkeiten für den Handel rundet die Vortragsveranstaltung ab. Anschließend sind die Teilneh-mer eingeladen, an Thementischen Umsetzungsmöglichkeiten für die Praxis zu diskutieren.

Die Teilnahme an der Roadshow Handel ist kostenfrei, eine Anmeldung bis zum 29. Januar 2020 erforderlich bei Gabriele Johannimloh, IHK Ostwestfalen, Tel.: 0521 554-249, E-Mail g.johannimloh@ostwestfalen.ihk.de.

Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld
Hausanschrift: Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld | Elsa-Brändström-Straße 1-3 | 33602 Bielefeld
Tel. 0521 554-0 | Fax: 0521 554–444 | E-Mail: info@ostwestfalen.ihk.de | Internet: www.ostwestfalen.ihk.de