Kurz & Knapp

Online-Konferenz (ZOOM) „Zwischen Topmanagement und Minijob”

Online-Konferenz zur aktuellen Situation von Frauen in der Wirtschaft am MITTWOCH, 27. JANUAR 2021 / 17 – 19 UHR .

BEGRÜSSUNG Christiane Gräfin Matuschka, Frauen in die Aufsichtsräte (FidAR) e.V.

TEIL I „Für wen lohnt sich Arbeit?“ VORTRAG Partizipationsbelastungen im deutschen Steuer-, Abgaben- und Transfersystem Studie im Auftrag der Bertelsmann Stiftung, Nov. 2020 Prof. Andreas Peichl, Bertelsmann Stiftung, Gütersloh

DISKUSSION Agnieszka Salek, Leitung Gleichstellungsstelle Stadt Bielefeld Anke Unger, Regionsgeschäftsführerin Geschäftsstelle Bielefeld, Deutscher Gewerkschaftsbund Teil II „Globales Schlusslicht Deutschland“ VORTRAG Mehr Frauen in Führung – wie hilfreich wird die neue Quotenregelung? Christian Berg, Geschäftsführer, AllBright Stiftung, Berlin

DISKUSSION Prof. Dr. Ulrike Detmers, Mestemacher GmbH, Gütersloh Angelika Schindler-Obenhaus, Vorstand Gerry Weber, Gütersloh N.N. itelligence AG, Bielefeld angefragt

MODERATION Vera Wiehe, WEGE mbH
Die Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft Bielefeld mbH, das Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL, die Gleichstellungsstelle der Stadt Bielefeld laden in Kooperation mit Frauen in die Aufsichtsräte (FidAR) e.V. alle Interessierten herzlich zur Auftaktveranstaltung 2021 in der Reihe „Mehr Frauen in Führung – so geht´s“ ein.
ANMELDUNG Wir bitten um Anmeldung bis zum 25.01.2021 unter boztas@wege-bielefeld.de. Die Teilnahme ist kostenlos.

TECHNISCHE HINWEISE Für die Teilnahme benötigen Sie einen internetfähigen Rechner oder ein mobiles Endgerät inkl. Lautsprechern sowie Mikrofon. Eine Webcam ist wünschenswert. Den erforderlichen Anmeldelink erhalten Sie spätestens einen Tag vor der Veranstaltung.

ANSPRECHPARTNERIN Vera Wiehe / Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft