Potentiale weiblicher Fachkräfte erkennen und fördern Generation Z
Events

Ausbildungsmarketing – Generation Z

Dass drei Generationen zusammenarbeiten, gab es schon immer. Aber noch nie gab es innerhalb von drei Generationen so viele gesellschaftliche Veränderungen, welche die Arbeit, Erziehung, Bildung und Gemeinschaft tiefgreifend verändert haben – die Industrialisierung, die Emanzipierung, die demographische Neuordnung und das Internet sind nur einige davon. Wie tickt also die junge „Generation Z“? Was zeichnet die weiblichen Nachwuchskräfte unter Ihnen aus? Welche Anforderungen – aber auch großen Chancen entstehen für Unternehmen? Und wie gelingt eine erfolgreiche Verständigung zwischen den Generationen?

Generation Z – finden und binden

Mit unserem Werkstattgespräch möchten wir Ausbildungsbetriebe dabei unterstützen, das weibliche Fachkräftepotenzial zu fördern und langfristig in kleinen und mittelständischen Unternehmen zu binden.

Das Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL, die Interkommunale Wirtschaftsförderungsgesellschaft und die Gleichstellungsstelle des Kreises Herford laden Personal- und Führungsverantwortliche aus kleinen und mittleren Unternehmen dazu herzlich ein:

Datum
Dienstag, 10. September 2019 | 15:00 – 16:30 Uhr

Ort
Remmert GmbH | Brunnenstraße 113 | 32584 Löhne

Inhalt
Zu Beginn der Veranstaltung wird Referent Michael Kubina, Coach und Spezialist für Kommunikation zwischen den Geschlechtern und Generationenverständigung auf die Chancen und Herausforderungen eingehen und in diesem Zusammenhang auch die gegenseitigen Wechselwirkungen beleuchten.

Sie werden
• Zusammenhänge und Mechanismen für das persönliche Wohlergehen mit Bezug auf biologische wie auch kulturelle Unterschiede kennen und verstehen lernen
• über die Einstellungen und Meinungen der unterschiedlichen Generationen gegenüber der Generation Z und umgekehrt sprechen und
• praktische Tipps zur Umsetzung am Arbeitsplatz und im Unternehmen erfahren.

Austausch und Diskussion
In der anschließenden Diskussionsrunde beantwortet Michael Kubina Ihre Fragen, die dann mit den Erfahrungen aller Teilnehmenden besprochen und diskutiert werden können. Danach bietet ein gemeinsamer Nachmittagsimbiss ausreichend Raum für persönlichen Austausch.
Bitte melden Sie sich bis zum 06. September 2019 hier über das Online-Anmeldeformular oder unter www.frau-beruf-owl.de an. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Anmeldung und Ansprechpartnerin
Meike Stühmeyer-Freese | Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL
Telefon 0521 96733-294 (Mo) | Telefon 05221 13-1353 (Mi, Do)
m.stuehmeyer-freese@ostwestfalen-lippe.de