Ladies only - Weihnachtslounge mit Tanja Indermark Na und Dessous Nachhaltigkeit bei Dessous
Im Gespräch mit ... Video

Tanja Indermark – Nachhaltigkeit bei Na und Dessous

Nachhaltigkeit bei Dessous – Feminin und sexy

Michaela Heinze: Wir sind heute in der Bielefelder Altstadt bei Na Und – Dessous und Nützliches. Das ist das Geschäft von Tanja Indermark. Hier gibt’s reichlich viel Auswahl an schönen Dessous. Hallo Tanja, ich grüße dich.

Tanja Indermark: Hallo Michaela.

Michaela Heinze: Du hast hier in der Bielefelder Altstadt in der Steinstraße diesen tollen Laden für Frauen überwiegend, aber Männer kommen ja wahrscheinlich auch rein, um für Ihre Frauen etwas zu kaufen. Was hast du Besonderes, was Du uns gerade einmal zeigen kannst für Frauen?

Tanja Indermark: Ja klar, gerne. Ich achte immer darauf, wer meine Hersteller sind und wo die produzieren. Das ist nicht immer ganz einfach. Ich möchte lieber europäische Hersteller haben, die in Europa produzieren. Ich habe auch ein paar deutsche Firmen dabei. Es ist nicht nur so, dass die Italiener und die Franzosen tolle Sachen machen. Das können Deutsche Hersteller genauso. Das zum Beipiel ist die Firma Opark, die kommt aus Köln. Wird auch designt in Köln, produziert in Europa und es ist aus recycelten Materialien.

Michaela Heinze: Oh, sehr cool. Also gibt es Upcycling Mode auch im Dessous Bereich?

Tanja Indermark: Ja, das gibt es wirklich. Ich habe nicht nur Opark, ich habe auch die Firma Aikyou, die mit Bio Baumwolle arbeitet. Die Nachhaltigkeit bei Dessous ist mittlerweile angekommen. Die Dessous der Firma Aikyou sind ein bisschen puristischer, aber trotzdem sexy, sitzen super und haben eine ganz tolle Passform.

Die High Waist Hosen sind Geschmackssache. Oft denkt man, wenn man ein bisschen mehr auf den Rippen hat, sieht das komisch aus, tut’s aber nicht. Sieht wirklich toll aus angezogen. Da muss man keine Größe 34 für haben. Manche denken dann, das kann ich nicht mehr tragen. Das ist aber absoluter Quatsch. Sieht wirklich klasse aus. Es gibt aber auch den normalen String nach wie vor und den ganz normalen Schlüppi. Puristisch aber trotzdem ein bisschen sexy. Bisschen durchsichtig, alltagstauglich. Mein absoluter Lieblings BH im Moment. Den gibt es auch in so einem schönen Alarm Rot.

Michaela Heinze: Also man kann grundsätzlich sagen, dass Du den Schwerpunkt auch auf die Nachhaltigkeit bei Dessous gelegt hast und auf Regionalität. Also Produkte, die entweder in Deutschland gefertigt sind, oder aber in Europa, um den Aspekt der Nachhaltigkeit bei Dessous zu forcieren.

Wenn ihr hier in Bielefeld in der Altstadt seid, müsst ihr unbedingt einmal reinschauen in den Laden von Tanja Indermark. Das tolle am Geschäft von Tanja ist tatsächlich, dass ihr eine sehr, sehr individuelle Beratung bekommt. Tanja gibt sich unglaublich viel Mühe, das weiß ich aus eigener Erfahrung, wenn es darum geht den passenden BH zu finden, bzw. die passende Wäsche zu finden. Und es ist auch mal ein schöner Tipp für eure Jungs, die hier vorbei zu schicken und für euch was Schönes einzukaufen. Dann auf bald, vielleicht bei Tanja in der Steinstraße in Bielefeld. Tschüss.