Digitalisierung der Medien
Business Talk Netz sein

Ich glotz TV – Digitalisierung der Medien

Alles so schön bunt hier?

10.11.2016. Bielefeld. Autohaus Schettler. „Ich kann mich gar nicht entscheiden, ist alles so schön bunt hier“ – und heute noch viel bunter. Twitter, Facebook und Co. klingeln uns ständig in den Ohren. Was ist wichtig? Was geht uns wirklich an? Durch die Digitalisierung der Medien sind wir ständig gefordert Prioritäten zu setzen. Unternehmerisch und im Leben. Oder gibt einen Weg sich digital auszuklinken und auf analog-Modus zu schalten?

Digitalisierung der Medien – auch nachts online?

Beim Business Talk „Netz sein“ im Autohaus Schettler in Bielefeld können die Meinungen der beiden Podiumsgäste nicht gegensätzlicher sein. Sandra Wilms, selbstständige Beraterin Social Media Marketing, rät zwar zu einem achtsamen Umgang mit den digitalien Medien. Räumt jedoch ein, dass ihr Mobiltelefon auch nachts online bleibt. Denn Facebook, Twitter und Co. sind bei Sandra Wilms schon berufsbedingt ein „Muss“. Und so wird auch am späten Abend „eben nochmal schnell ein Post abgesetzt oder eine Email beantwortet“.

Meist offline unterwegs

Wirtschaftsredakteurin Anke Brillen hingegen kokettiert mit ihrem Statement: „im Netz quasi unsichtbar“ zu sein. Und obwohl sie bereits in den 1990er Jahren als eine der ersten online war, sei sie heute „meist offline unterwegs“. Konsequenterweise verfüge sie über keine Webpräsenz und ihr Mobiltelefon nutze sie ausschließlich zum Telefonieren, verriet Brillen in der Podiumsrunde. Und überhaupt sei ihr „das persönliche Gespräch noch immer die liebste Art der Kommunikation“.

Beim letzteren Statement waren sich dann aber doch alle einig. Wie die Digitalisierung der Medien nun voran schreiten mag, über die face-to-face Kommunikation und den direkten Austausch kommen letztlich doch die engeren Beziehungen und effektiveren Netzwerke zustande.

Birte Steinkamp machte die Netzwerkerinnen fit für das anschließende Business Speed Dating. Die zertifizierte Kniggetrainerin, zeigte auf charmante Art wie wertschätzende, aber zielgerichtete Kommunikation zu einem erfolgreichen Netzwerken führen kann.

Business Talk – Veranstalterin

Business Talk – Veranstalterin und Moderatorin Michaela Heinze gibt das Frauenbranchenbuch OWL heraus und ist bestens vernetzt. Sie bringt Menschen und Themen zueinander, moderiert Veranstaltungen für Unternehmen, unterrichtet als Expertin für Social Media an der Fachhochschule Bielefeld. www.nette30.de  www.frauenbranchenbuch-owl.de

Gastgeberin

Gastgeberin Ulrike Schettler, Inhaberin der Autohäuser Schettler in Bielefeld, führt das traditionsreiche Unternehmen erfolgreich seit zehn Jahren in zweiter Generation.
Als Unternehmerin und Netzwerkerin öffnet sie ihre Unternehmensräume exklusiv für den Business Talk „Netz sein“ von Michaela Heinze.

Impulsgeberin

Die Knigge-Trainerin Birte Steinkamp transferiert mit einem Kurz-Impulsvortrag Knigge in die heutige Zeit. Messerbänkchen war gestern. „Es ist mir egal, wie korrekt Sie Ihren Hummer essen. Mich interessiert, wie entspannt Sie vor der Chefetage bleiben und ob Sie die Putzfrau grüßen!“ www.die-kniggetrainerin.de

Podiusmgäste

Anke Brillen ist freie Wirtschafts- und Finanzjournalistin mit einem Faible für schnelle Autos. Sie war bereits in den frühen 1990er Jahren online und meistens offline. Deshalb, weil „Qualitätsjournalismus seine Zeit braucht.“ Anke Brillen hat keine Webpräsenz.

 

Sandra Wilms ist selbstständige Beraterin Social Media Marketing. „Wir sollten weniger zwischen On- und Offline unterscheiden, sondern zwischen wichtig und unwichtig“, meint die „Twitter erfahrene“ Marketingexpertin. www.sandra-wilms.de

Sie möchten einmal im Monat kompakt über Events, Unternehmerinnen Portfolios und weibliche Wirtschaft in OWL informiert sein? Tragen Sie sich hier in den Newsletter ein.