Ute Heiler Bestattungen Bielefeld
Portfolios

Achtsamer Abschied – Bestatterin Ute Heiler

Share this post by e-mail
You can enter up to five recipients. Seperate them with a comma.





The provided data in this form is only used to send the e-mail in your name. They will not be stored and not be distributed to any third party or used for marketing purposes.

Ich helfe Ihnen, die für Sie richtige Form des Abschieds zu finden und diese respektvoll umzusetzen. Besonders wichtig in diesem Abschiedsprozess ist mir der würdevolle und achtsame Umgang mit Ihrem Verstorbenen.

„Jeder Mensch ist einzigartig und so auch jeder Abschied.“

Trauer braucht Menschen, Raum, Zeit und Ausdruck – all das möchte ich Ihnen als Bestatterin bieten und ermöglichen. Ich unterstütze Sie in der schweren Zeit zwischen Sterben und Bestattung, aber auch noch danach: empathisch, einfühlsam, menschlich, tatkräftig und nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen.

Mit meinem Namen, mit meiner Erfahrung und mit meinem Wissen stehe ich Ihnen gerne zur Seite und trage Sorge für die Gestaltung eines persönlichen Abschieds. Ich bin offen für die verschiedensten Lebensentwürfe und Glaubensrichtungen.

Über mich

Ute Heiler Bestattungen Bielefeld
Ute Heiler Bestattungen Bielefeld

Warum wird man Bestatter oder Bestatterin? Durch die persönliche Erfahrung einer Fehlgeburt in der 14. Schwangerschaftswoche habe ich mich mit dem Thema Tod und Sterben intensiv auseinandergesetzt. Dabei hatte ich den Wunsch, möglichst viel über die Trauer zu erfahren. Ich begann darüber zu lesen und suchte nach einer Möglichkeit mich weiterzubilden. So ergab es sich, dass ich 2003 eine Grundausbildung zur Begleitung Sterbender im stationären Hospiz „Haus Zuversicht“ absolvieren durfte. 11 Jahre habe ich als ehrenamtliche Mitarbeiterin im Hospiz sterbende Gäste und ihre Familien begleitet. Durch die Arbeit im Hospiz und den Umgang mit trauernden Menschen habe ich mich dann entschlossen, eine fundierte Ausbildung zur Trauerbegleiterin zu absolvieren.

Durch ein mehrwöchiges Praktikum in dem bekannten Bestattungshaus Pütz-Roth, unter der damaligen Leitung von Herrn Fritz Roth in Bergisch Gladbach, lernte ich intensiv den Beruf der Bestatterin kennen und lieben. Nach der anschließenden Ausbildung und Prüfung zur „Geprüften Bestatterin“ vor der Handwerkskammer in Dortmund habe ich den für mich schönsten Beruf als angestellte Bestatterin mit viel Freude ausgeübt. Nun ist mein langgehegter Wunsch von einem eigenen Bestattungshaus in Erfüllung gegangen.

Ich bin 1961 geboren, verheiratet und habe 3 erwachsene Kinder. Meine beiden Töchter unterstützen mich in meiner Arbeit. Anna-Katharina als gelernte Kinderkrankenschwester und Franziska im betriebswirtschaftlichen Bereich.

Meine Fortbildungen und Erfahrungen

  • Fortbildung Trauerbegleitung, Ruthmarijke Smeding
  • Mitarbeit im „Trauercafé Haus Zuversicht“
  • Ausbildung zur „Trauerbegleiterin“, Trauerinstitut Deutschland e.V., Leitung: Chris Paul
  • Fortbildung zur „Begleitung schwerstkranker und sterbender Kinder und Jugendlicher in ihren Familien“, Hospiz e.V., Bethel
  • Aufbaukurs zur „Leitung von Trauergruppen“, Trauer Institut Deutschland e.V., Leitung: Chris Paul
  • Fortbildung „Trauerprozesse nach einem Suizid“, Trauer Institut Deutschland e.V., Leitung Chris Paul
  • Intensivkurs zur Trauerrednerin, Dr. Rostig in Dresden

Besonders freue ich mich über das Vertrauen, welches mir aus Bethel von der Stiftung Sarepta entgegengebracht wurde. Die Stiftung hat mich beauftragt, ab sofort die Bestattungen der Diakonissen und der diakonischen Schwestern zu begleiten und zu unterstützen.

Kontakt

Ute Heiler Bestattungen
Stapenhorststr. 40a
33615 Bielefeld

Telefon: 0521 – 40 16 06

info@heiler-bestattungen.de
www.heiler-bestattungen.de